Krankensalbung
Krankheit kann mühsam und beschwerlich sein. Jesus hat sich in
seinem Leben vorrangig auch für Kranke eingesetzt. Er ist mit Ihnen
eine besondere Beziehung eingegangen. Im Sakrament der
Krankensalbung wird diese Zuwendung gegenwärtig gesetzt.

Anders als in früheren Zeiten ist es nicht das Sakrament,
das die Todesstunde einleitet. Es ist vielmehr ein Zeichen,
das in schwerer Krankheit gespendet wird, damit sie die
Gegenwart Gottes und die Unterstützung der Glaubens-
gemeinschaft auch oder gerade in schweren Zeiten erfahren
können.

Das Sakrament kann im Spital, in kleinen Gemeinschaften
vor Ort oder auch in der jährlichen Feier der Krankensalbung
in unserer Pfarrkirche gefeiert werden. 

Bei  Fragen wenden Sie sich an einen Seelsorger.