Bibelteilen an einer Taufvorbereitung im Quartier

Pünktlich fand ich mich am vereinbarten Termin am abgemachten Ort ein. Nach 1.5 Stunden verliess ich ihn wieder – verblüfft, belebt und geradezu euphorisiert von dem Erlebten! Was war bei dem Treffen passiert? – Die Atmosphäre war von Anfang an herzlich und gelöst, man reichte Kuchen und Chips und plauderte zunächst einmal eine Runde, alle waren sofort per Du, und ich fühlte mich kein bisschen als Aussenseiterin. Das Ritual des Bibelteilens ging zwanglos, ja fast unmerklich in ein sehr interessantes Gespräch über, in dem jeder aus seiner ganz persönlichen Warte laut dachte. Ich spürte bald keine Scheu mehr. Die Gedanken ergänzten sich, was einer sagte, regte die andere an.

Artikel


Bibelteilen in einer KCG

Bibelteilen hat nichts mit zerteilen und verteilen von Bibelstücken zu tun. Es ist vielmehr ein Weg, wie wir gemeinsam einen Bibeltext lesen. In 7 Schritten macht uns dieser Weg zu Hörenden. Er richtet uns auf Christus aus, für dessen Gegenwart wir uns öffnen und auf den wir gemeinsam hören. Ich staune immer wieder, wie die Menschen auf diesem Weg fähig werden, Gott zu hören. Manchmal direkt durch die Worte des Textes, manchmal in der feinen Stimme des Herzens während der Zeit der Stille, die vorgesehen ist, manchmal im Wort des anderen, der mitteilt, was er gehört hat. Dieser Weg lässt Menschen erfahren, dass sie Leib Christi sind. Eine besondere Schönheit dieses Weges ist der 6.Schritt im Bibelteilen, wenn wir uns fragen: wohin sendet uns Christus? Welchen Auftrag gibt er uns?

Artikel