Wie hat sich die Kirche in Maria Lourdes, Zürich-Seebach,
in den letzten 10 Jahren entwickelt?

Situation 2001
Mit dem Jahr 2001 begann für die Pfarrei eine neue Ära, da im September die Pfarrstelle neu besetzt wurde. Ganz unbekannt war diese Pfarrei für den neuen Pfarrer Martin Piller nicht, da er vor sieben Jahren bereits als Vikar hier arbeitete. Die Kirche Maria Lourdes befindet sich am Stadtrand von Zürich. Das Gebiet hat ca. 30 000 Einwohner. Davon sind etwa 7 000 Katholiken; 6 500 Reformierte; die restlichen Bewohner haben andere Bekenntnisse oder sind in den letzten Jahren aus der Landeskirche ausgetreten. Einiges hatte sich in den vergangenen sieben Jahren, in denen Martin Piller in Regensdorf tätig war, verändert: die Pfarreiratsgruppe war müde geworden, dies auch auf Grund der Überalterung; die grossen Vereine bekamen kaum Nachwuchs; die Beteiligung an der Familienmesse war massiv geschrumpft. Diese wenig erfreulichen Anzeichen änderten nichts daran, dass die Pastoral mit den immer gleichen Methoden arbeitete.

Ganzer Artikel


750jähriges Domjubiläum Münster Freitag 26. – Samstag 27. September 2014

Pfarrer Martin Piller und Marianne Reiser erzählen vom Entwicklungsweg der Pfarrei Maria Lourdes in Zürich-Seebach

  • Ab 2001; die Anfänge
  • 2006 Die Vision kommt uns entgegen
  • 2007 Start der Kleinen Christlichen Gemeinschaften
  • Bewusstseinsbildungen
  • Krise
  • Erkenntnisse und die Folgen für unsere Pfarrei
  • 4 Wachstumsmerkmale im Blick auf die Pastoral

Film